Hamburger Tourismus

Hamburger Tourismus Information – Besucherzentrum & Elbphilharmonie Führungen

sehenswürdigkeiten hansestadt hamburg hafen schiffe tagesausflügeWie die neue Elbphilharmonie den Hamburger Tourismus ankurbelt – Um Hamburg langfristig noch attraktiver werden zu lassen und mehr Touristen in die Stadt zu locken, setzt man auf die Elbphilharmonie. Bei der ITB in Berlin wurde von der Stadtverwaltung eine erste Werbekampagne für das Konzerthaus umgesetzt. Das Konzerthaus wurde für über 700 Millionen Euro gebaut und soll als Zugpferd für die nächsten Jahre stehen.

Als Herzstück des Gebäudes gilt die moderne und innovative Wandverkleidung im Konzertsaal und der Saal, der für etwa 2100 Zuschauer ausgelegt ist, und für den bestmöglichen Klanggenuss sorgen soll. Laut der Stadt soll die Elbphilharmonie nach der Eröffnung 2017 vor allen Dingen für die Kulturbegeisterten Menschen eine neue Anlaufstelle sein. Dabei rechnet die Kulturbehörde laut eigenen Aussagen zunächst mit knapp 2 Millionen Menschen jährlich, langfristig allerdings mit bis zu 7 Millionen.

ANZEIGE

Elbphilharmonie Führung – Plaza, Aussichtsplattform, Kaispeicher …

Hansestadt Hamburg - Sehenswertes in Deutschland - Sehenswertes HamburgSeit November 2016 können die Besucher von morgens 9 Uhr bis abends 23 Uhr, das Gebäude besichtigen. Dabei liegt die maximal zulässige Personenzahl derzeit bei 1.350 Personen pro Stunde, die reingelassen werden. Auf die eigentliche Plaza können die Touristen über eine 80 Meter lange, gebogene Rolltreppe gelangen. Die Plaza befindet sich auf dem alten Kaispeicher und ist halb so groß, wie ein Fußballfeld und bietet enorm viel Platz für die Öffentlichkeit, sowie Touristen. Karten sind grundsätzlich kostenlos, einzig wer vorab bereits bucht und von außerhalb Hamburgs kommt, muss 2 Euro pro Ticket zahlen. Dabei ist die Hälfte der Karten zunächst für Hamburger reserviert.

Daten und Fakten zur neuen Elbphilharmonie in Hamburg

https://www.sehenswertes-deutschland.de/files/hamburg-sehenswertes-ausflugsziele-hamburger-hafen-schiff-bilder-fotos-150_1.jpgSeitdem die Elbphilharmonie fertig gestellt worden ist, zählt sie weltweit zu den modernsten, größten und akustisch besten Gebäuden, die es auf der Welt gibt. Das Gebäude selbst ist 110 Meter hoch und befindet sich im Westen sowie in der Nähe der Landungsbrücke an der Elbe.

Eingeweiht wurde der große Saals sowie das gesamte Gebäude im Rahmen des Konzerts des NDR Elbphilharmonie Orchesters am 11.Januar 2017. Das Gebäude hat eine Gesamtfläche von 120.000 Quadratmetern und bietet 3 Konzertsäle sowie einen eigens gebauten Backstagebereich. Um das Gebäude optimal zu nutzen, befindet sich noch ein Hotel mit 244 Zimmern im Komplex sowie 45 Wohneinheiten und ein Gastronomiebetrieb.

Verzögerungen und Kritik an der Elbphilharmonie der Sehenswürdigkeit in Hamburg

Kritik hagelte es von allen Seiten, da sich die Fertigstellung hinzog und die Kosten um das Zehnfache gestiegen sind, aber nach dem vor wenigen Tagen die Elphilharmonie eröffnet wurde, haben die Hamburger dies vergessen und so relativierte sich alles zum Positiven. Die enormen Kosten wird die Elbphilharmonie bereits in wenigen Jahren als Zugpferd und Strahlkraft und vor allen Dingen als Werbeträger für die Hansestadt, eingespielt haben.

Und so kann bereits nach der Eröffnung festgehalten werden, dass die Elbphilharmonie ein wahrer Glücksfall ist und das für die Musik, für die Protagonisten und vor allem für die Stadt Hamburg. Aber auch ganz Deutschland darf stolz auf so ein Gebäude sein, da es nur noch wenige Gebäude gibt, die in so kurzer Zeit, eine solche Strahlkraft entwickelt haben.

Hamburgs Tourismus Marketing – Highlights und Attraktionen

Ohne Zweifel ist der Erfolg der Unternehmung auch dem zukünftigen Marketing geschuldet und es zeichnet sich bereits jetzt ab, dass das Projekt quasi ein Selbstläufer ist. In zahlreichen Medien wird bereits vom „einzigen perfekten Hörerlebnis“ der Welt gesprochen. Hier zeigt sich, dass die Marketingabteilung der Stadt Hamburg ihre Karten richtig zu spielen weiß und die richtigen Werkzeuge für das Marketing in Blogs und sozialen Netzwerke einsetzt.

Um die Stadt Hamburg noch attraktiver zu gestalten und international stärker zu vermarkten, wird die Stadtverwaltung in naher Zukunft einen Vertrag über eine Kooperation mit Kopenhagen unterzeichnen und präsentieren. Ziel dieser Kooperation ist es, auf dem chinesischen Markt Werbemaßnahmen einzuleiten und konsequent die Stadt Hamburg zu einer Marke in Deutschland und auch in Europa zu machen. Insgesamt kann man also mit aller Deutlichkeit sagen, dass die Stadt Hamburg und die Visionäre der Elbphilharmonie, alles richtig gemacht haben und auf dem besten Wege sind, den Ruf Hamburgs international zu neuer Grüße zu verhelfen.

ANZEIGE