Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten im Main-Kinzig-Kreis

Der Main-Kinzig-Kreis ist ein Landkreis in Hessen, der sich im östlichen Rhein-Main-Gebiet befindet. Die größte Stadt im Kreis ist Hanau. Entstanden ist der Main-Kinzig-Kreis 1974 durch die Vereinigung der Stadt Hanau mit den Altkreisen Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern.

 

ANZEIGE

Sehenswertes im Main-Kinzig-Kreis – Freizeitmöglichkeiten und Ausflugstipps

Bad Orber Holzhof-Festspiele – Schloßfestspiele Bad Soden-Salmünster – Burg Beilstein in Bad Orb – Burgruine Stolzenberg in Bad Soden – Schloss Eisenhammer in Brachttal – Wasserburg Rückingen in Erlensee – Schloss und Palais Meerholz in Gelnhausen – Kaiserpfalz Friedrich Barbarossas – Heimatmuseum Niedergründau – Burgmuseum Ronneburg – Bergwinkel-Museum in Schlüchtern

Angebote im Main-Kinzig-Kreis – Freizeitmöglichkeiten und Ausflugstipps

Toskana Therme und Naturerlebnisbad in Bad Orb – Barbarossafreibad und Hallenbad in Gelnhausen – Freizeitbad Nidderau – Strandbad Rodenbach – Erlebnispark Steinau – Deutsche Märchenstraße in Hanau – Kletterwald Steinau – Spessart-Wildpark in Gelnhausen

Orte und Flüsse im Main-Kinzig-Kreis – sehenswerte Ausflugsziele und Städte

Städte und Orte: Bad Orb – Bruchköbel – Langenselbold – Nidderau – Bad Soden – Hanau – Gelnhausen – Maintal – Schlüchtern – Wächtersbach – Steinau – Biebergemünd – Brachttal – Flörsbachtal – Birstein – Erlensee – Gründau – Linsengericht – Rodenbach – Ronneburg – Sinntal – Freigericht
Flüsse: Main

ANZEIGE