Russische Orthodoxe Kirche am Neroberg in Wiesbaden

Die Russisch-Orthodoxe Kirche der heiligen Elisabeth mit fünf goldenen Kuppeln befindet sich auf dem Neroberg, sie ist das einzige russisch-orthodoxe Gotteshaus in Wiesbaden. Herzog Adolf von Nassau lies 1849 bis 1855 die Grabkirche für seine verstorbene Ehefrau erbauen. Sie ist der schönste Sakralbau der Stadt Wiesbaden auch die Ausstattung ist besonders kostbar. Der angrenzende Friedhof zählt zu den größten in russischen Friedhöfen in Europa. Das frühere Wärterhaus wird jetzt als Pfarrhaus genutzt.

Russische Orthodoxe Kirche In Wiesbaden am Neroberg

Weitere Sehenswürdigkeiten und Freizeitangebote am Neroberg in Wiesbaden

Sehenswürdigkeiten: Aussichtstempel Monopteros und Neroberg-Turm

Kulturdenkmal Nerobergbahn aus dem Jahr 1888 mit einer Länge von 438 und 83 Höhenmeter führt hinauf auf den Gipfel, betrieben durch Wasserkraft, der Bergwagen zieht den Talwagen hinauf und wird zusätzlich durch Wasser beschwert.

Opel-Bad 1934 von Wilhelm von Opel errichtetes Freibad, gilt als schönstes Freibad in Deutschland.

Freizeitangebote: Erlebnismulde, Kletterpark Neroberg, Hochseilgarten mit achtzig Kletterelementen, Walderlebnispfad Neroberg

sehenswerte Bilder & Fotos von Russisch Orthodoxe Kirche / griechische Kapelle in Wiesbaden

Weitere Infos zur griechischen Kapelle in Wiesbaden – Adresse für Anfahrt, Kontakt Telefon

Die als „Griechische Kapelle“ bekannte Kirche dient heute der russischen Gemeinde Wiesbadens als Pfarrkirche.

Adresse: Christian-Spielmann-Weg 2, 65193 Wiesbaden – Tel: +49 (611) 52 84 94

Parkplatz: am Vorplatz vor der Kirche, oder in Nerotal Talstation der Nerobergbahn und hinauf wandern
Busverbindung Linie 1: Haltestelle Nerotal, weiter mit der Nerobergbahn oder zu Fuß

Öffnungszeiten: November bis April: Sa, So und Feiertage 12-16 Uhr, Mai bis Oktober: 10-17 Uhr