Bekannte Sehenswürdigkeiten in Gera und beliebte Ausflugsziele in der Umgebung

Gera ist die drittgrößte Stadt Thüringens sie liegt an der Weißen Elster im ostthüringischen Hügelland in etwa 200 m Höhe. Der Maler Wilhelm Heinrich Otto Dix wurde in Gera geboren und war einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts, deshalb wird Gera auch die Otto Dix Stadt genannt. In dessen Geburtshaus ist eine Gemälde Galerie mit seinen Werken untergebracht. Auch sonst hat die Stadt viel Sehenswertes und interessante kulturelle Veranstaltungen zu bieten.

Sehenswürdigkeiten in Gera Orangerie Ausflugsziele

Besonders Sehenswertes in Gera – Freizeitangebote für Jung und Alt

Sehenswürdigkeiten: Rathaus mit achteckigen Turm und Aussichtsplattform Strasse Kornmarkt, Hofwiesenpark Gera, Historische Geraer Höhler, Barockanlage Orangerie auch Bratwurst genannt, Stadtmuseum im Stadtzentrum, Botanischer Garten in der Nicolaistraße die grüne Oase mitten in der Stadt, Dahliengarten, Museum für Angewandte Kunst, Bergfried Schloss Osterstein.

Freizeitangebote: Tierpark im Stadtwald, Hofwiesenbad Gera, Naturbad Kaimberg, Strandbad mit Campingplatz Aga. Mountainbike (MTB) – Strecke Am Stadtwald, 07548 Gera. Skatepark Neue Straße 23, 07545 Gera. Oper, Schauspiel, Musical und Puppentheater imTheater Gera.

Ausflugsziele in der Umgebung von Gera: sind das Schloß Ronneburg, die Schloßkirche und Tiergarten in Eisenberg oder der idyllische Landschaftspark mit Schlösschen in Tannenfeld.

Fotos und Bilder der Stadt Gera Highlights und Attraktionen der Stadt

Weitere Informationen zur Stadt Gera in Thüringen PLZ 07552

Tourist Information: Gera Tourismus e.V. – Heinrichstr.35, 07545 Gera – Telefon: 0365 / 8304480

Orte in der Umgebung: Pölzig, Hirschfeld, Brahmenau, Ronneburg, Kauern, Hilbersdorf, Linda b. Weida, Endschütz, Wünschendorf Zedlitz, Münchenbernsdorf), Kraftsdorf, Hartmannsdorf, Bad Köstritz, Silbitz, Wetterzeube, Gutenborn