Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele in Halle an der Saale – Besondere Attraktionen

Die kreisfreie Großstadt Halle an der Saale liegt im Süden von Sachsen-Anhalt direkt an der Saale. Die Geburtsstadt Händels bietet viele kulturelle Highlight wie die Händel-Festspiele, das Kinderchorfestival, historische Salzfest, Opern, und ein Varieté. Sehenswerte Attraktionen der Stadt sind die Moritzburg, der Dom, die Marienbibliothek oder der Botanische Garten. Über 7.000 Hektar Wasser- und Grünfläche sind erholsame Ruheinseln in der hektischen Großstadt.

Sehenswürdigkeiten in Halle an der Saale Händeldenkmal

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Halle an der Saale – Freizeittipps und Museen

Sehenswürdigkeiten: Historische Altstadt, Burg Giebichenstein, Moritzburg, Hallesche Dom (ehemalige Klosterkirche der Dominikaner), Universitätsplatz, Neue Residenz, St.-Moritz -Kirche, Stadtgottesacker, Leipziger Turm, Hallmarkt mit Göbelbrunnen, Marktkirche, Marienbibliothek, Hausmannstürme, Marktplatz mit Händeldenkmal, Rotem Turm, Roland Statue am Marktplatz, Ratshof (das Neue Rathaus), Stadthaus, Franckesche Stiftungen, St.-Nikolai-Kirche, Wasserturm Nord.
Museen: Straßenbahn-Museum, Eisenbahn-Museum, Technisches Halloren- und Salinemuseum
Freizeittipps:
Bergzoo auf dem Reilsberg, Der Botanische Garten der Martin-Luther-Universität, Ausflugsfahrten mit dem Schiff auf der Saale, Kletterwald Schwindelfrei, Planetarium Halle-Kanena, Freizeitbad Maya Mare, Schimmhalle Ststbad und Saline, Naturbad Heidesee

Bilder und Fotos von der Händelstadt Halle an der Saale – historische Altstadt, sehenswerte Gebäude, Kirchen..

Weitere Informationen zur Händel Geburtsstadt Halle an der Saale in Sachsen-Anhalt

Touristinformation im Marktschlösschen, Marktplatz 13, 06108 Halle (Saale) Tel: 0345 -1229984

Städte und Orte in der Umgebung: Petersberg, Stadt Landsberg, Kabelsketal, Merseburg, Bad Leuchstädt, Leipzig

naheliegende Ausflugsziele: Tierpark und Walderlebnispark am Petersberg mit Sommerrodelbahn. Hasse-See im Geiseltal. Luftfahrt- und Technikmuseumspark Merseburg